Jan Koch - Liedermacher
 
Alben

2015, Album, 14 €
 CD bestellen
Später Besuch
Das alte Lied
Seemannsgarn
Feld der Poesie
Angst und Langeweile
Das wenige Licht
Wo die Meinen
Später Besuch
Müll
Dein Träumen
Erlenallee
Reiseherz
Meine Worte
Im Anfang war Irrtum,
und der Himmel beschied
einem zu kleinen Sänger
ein zu großes Lied.

Und er trug es mit Fassung
und er trug es hinaus
und er trug es vor
und er sah tapfer aus.

2010, Album, 14 €
 CD bestellen
Im falschen Café
Ansichtskarte
Klau mir den Ball
Was mit Menschen
Wirst du mich leiden
Im falschen Café
Leben danach
Das Messer
Gary Messkill
Tanz in den Mai
Betteln gehn
Auf Grundeis
Wir in der Stadt
Nirgendwo
In Harveys Café
Er bewegte die Lippen,
und das Lied riss sich los.
Er wollte es halten,
doch es war ihm zu groß.

Die geladenen Gäste
standen hilflos dabei.
Und der Sänger, der weinte.
Und das Lied, das war frei.

2007, ⅓-Album, 3 €
 CD bestellen
Matt in drei Zügen
Der Langzeitstudent
Willkommen, Berlin
Zahlender Gast
Dornröschenschlaf

Der Langzeitstudent
Doch der Himmel war heiter,
lachte laut und entschied:
Gebt dem lustigen Sänger
ein noch größeres Lied!

Und der Sänger erwachte
schon am Morgen danach
mit einem Lied in der Brust,
das keiner Stimme entsprach.

2007, ⅓-Album, 3 €
 CD bestellen
Matt in drei Zügen
Der Komparse
Kleopatra
Späte Rache
Wieso Berlin?

Der Komparse
Und es zwang ihn zur Bühne
und da stand er allein.
Diesmal strömten die Leute
schon in Scharen herein.

Sie hofften zu sehen,
wie ein Sänger zerbricht.
Sie erwarteten viel.
Er enttäuschte sie nicht.

2007, ⅓-Album, 3 €
 CD bestellen
Matt in drei Zügen
Letzter Zug
Stift und Papier
Ich geh allein
Am Ende

Letzter Zug
Die Leute war'n glücklich,
der Sänger zerstört.
Und er betete bitter.
Und er wurde erhört:

Diesmal gab ihm der Himmel
ein ganz winziges Stück.
Und so kehrte der Sänger
auf die Bühne zurück.

2006, Album, 10 €,
 CD bestellen
Ewiger Mai
Ewiger Mai
Ich stehe still
Weg ans Meer
Fort William
Eine kleine Weile
Versager
Old Inverness
Freudenschrei
Manchmal im Mai
Fragen
Im Schnee
Dabei zu sein
Der Saal war zum Bersten
mit Menschen gefüllt,
auch das Fernsehn war da
und die ZEIT und die BILD,

als dem Sänger ein Liedchen
wie ein Floh entsprang,
das fast jeder schon mal
in der Dusche sang.

2007, Album, 10 €
 CD bestellen
Schall & Rauch
(die ersten Lieder)
Ich lebe vor dem Tod
Daher weht der Wind
Soll ich
Seit hundert Jahren
Euch und vor allem mir selbst
Die Zeit ist reif
Versehrter als zuvor
Atem zurück
Kein Kummer
Golden
Fragen
Kerzen heruntergebrannt
Fehlerhaft und unbequem

Südwind
Und plötzlich war Stille.
Nur das Lied, ganz entspannt,
kullerte winkend
vom Bühnenrand.

Bis sich einer erhob, schrie:
Mein Gott, war das groß!
und die Stille zerstob,
und der Beifall brach los.