Jan Koch - Liedermacher
Eierschalen für Verhungernde
 
Willkommen, Freunde und Fremde!

Diese Seite macht einiges von dem, was ich schreibe und in Verbindung damit unternehme, zu jeder Zeit anwesend, während ich selbst gerade Neues schreibe, auftrete, ein weiteres Album aufnehme oder auch nur irgendwo auf einer Parkbank sitze, bis es zu kalt wird.

Wer es bis auf diese Seite geschafft hat, der kennt sie entweder schon länger oder hat in den verwinkelten Fluren des Internets ein Türchen aufgemacht und steht jetzt vielleicht ein bisschen unschlüssig hier im Zimmer. Nun, ich selbst bin wie gesagt nicht da. Aber ich habe meinen Kalender offen auf dem Tisch liegen lassen, man darf ein bisschen in meiner Truhe wühlen und ein bisschen Musik hören kann man auch. Gegen eine gewisse Gebühr kann man sich auch gerne etwas aus meiner CD-Sammlung mitnehmen. Man kann mich weiterhin bitten, dass ich mal was von mir hören lasse, oder mir sonst ein Zettelchen auf den Schreibtisch legen.

Ich will mich Euch nicht aufdrängen. Welchen Wert meine Lieder für Euch haben, könnt Ihr, wenn Ihr Euch etwas Zeit nehmen wollt, selbst heraus finden. Wenn ich Glück habe, fühlt Ihr Euch meiner Sache verbunden und dankt es mir auf die eine oder andere Weise. Vielleicht verfolgt Ihr meine Wege sogar über längere Zeit, seht großmütig über mögliche Verfehlungen hinweg und würdigt andererseits, was mir gelingt. Das wäre ein großes Geschenk für mich. Ich mache im Gegenzug weiter meine Arbeit, so gewissenhaft und ehrlich wie möglich, und hoffe, Ihr kommt hier mal wieder vorbei.